Ab welchem Alter und bis zu welchem Alter kann man hypnotsiert werden?

Bis und ab welchem Alter kann man Hypnose machen?
Wie lange funktioniert das?
In welchem Alter darf ich maximal sein, damit Hypnose noch funktioniert?

Du willst kein Video mehr verpassen? Dann entscheide Dich jetzt für eine Info per E-Mail, WhatsApp oder Facebook Messenger. Oder alle drei!

Ab welchem Alter kann man mit Hypnose arbeiten?

Diese Fragen kommen häufig von Eltern mit kleinen Kindern die irgendwelche Probleme haben und die wissen möchten, ab wann sie in die Therapie kommen können.
Astrid beginnt mit Kindern ab einem Alter von 3 Jahren.
Da gestaltet sich die Arbeit selbstverständlich ein wenig anders, als wenn das Kind, was zur Therapie kommt, schon 6,7 oder 8 Jahre alt ist.
Bei den kleineren Kindern ist meist die Mutter mit im Raum und die Arbeit gestaltet sich ganz spielerisch aber mit sehr guten Erfolgen.
Je älter die Kinder sind, um so mehr können sie mitmachen. Sie können dann ihre eigene Geschichte und ihre eigene Fantasie mit einbauen. Und so können sie ihre Probleme auf ganz wunderschöne Art und Weise lösen.
Mit Kindern zu arbeiten ist einfach. Kinder bei der Lösung ihrer Probleme zu helfen ist eine schöne Aufgabe. Selbst bei „schwierigen“ Problemen kann man relativ schnell einen guten Zustand finden und die Kinder dabei unterstützen, dass sie ihre Probleme selbst lösen können.

Um die Frage zu beantworten: ab 3 Jahren ist bei Kindern Hypnose möglich.

Bis zu welchem Alter kann man mit Hypnose arbeiten?

Manche Therapeuten haben das Gefühl, mit älteren Menschen zu arbeiten sei schwieriger. Das sei nicht immer einfach.
Stins ältester Klient war 85 Jahre alt und er war blind. Er kam, weil er plötzlich an Inkontinenz litt und den Urin nicht mehr halten konnte.
Die Arbeit mit ihm ging sehr einfach und wunderbar. Es wurde auch hier analytisch gearbeitet.
Die Ärzte waren der Meinung, er müsse in diesem Alter damit leben. Der Klient wollte das aber nicht hinnehmen. Die Ursache konnte auch hier gefunden uns aufgelöst werden.
Einmal ist bei dem Mann noch etwas aufgetreten, das war ganz spannend und interessiert dich vielleicht auch.
Der Arzt hatte ihm Medikamente dazu verschrieben und der ältere Herr nahm sie zwar nicht ein, behielt sie aber für alle Fälle bei sich.
Und einmal hatte er sie zu Hause vergessen und da war dann der Drang wieder da. Es ist zwar nichts schiefgegangen, aber Drang war da. Da hat möglicherweise die Wachhypnose des Arztes gewirkt, der meinte, die Medikamente müsse er regelmäßig einnehmen.
Dadurch dass der Mann zusätzlich Blind war, haben manche vielleicht auch das Gefühl, das würde besonders schwierig, aber es hat hervorragend funktioniert.

Es gibt keine wirkliche Grenze für das richtige Alter in der Hypnose

Beim Alter ist noch oben also keine Grenze gesetzt, so lange alle Voraussetzungen vorhanden sind.

Bei den jungen Kindern kann es manchmal eine Herausforderung sein, weil sie nicht immer das machen, was wir als Therapeuten möchten. Und da Hypnose ein freiwilliger Prozess ist, der darauf aufbaut, dass ich mich darauf einlasse, kann es mit 3-jährigen Kindern auch mal etwas schwieriger werden.
Das ist eine Herausforderung, die man meistern kann.