Erfolg und Misserfolg mit dem Simpson Protocol liegen manchmal dicht beieinander. Manchmal aber auch nicht. Ich habe mir erlaubt mal ein kleines Video dazu zu machen. Die Idee dazu hatte ich, nachdem in der Simpson Protocol Facebookgruppe (eine Gruppe für Absolventen) dieses Thema aufkam. Erstaunlicherweise gibt es sehr viele Hypnotiseure, Heilpraktiker, Ärzte, Psychologen. Coaches und Hypnosetherapeuten die sehr erfolgreich mit dem Simpson Protocol arbeiten. Dann gibt es auf der anderen Seite ein paar, die damit absolut keinen Erfolg haben.
Woran liegt das? Was unterscheidet die erfolgreichen von den weniger Erfolgreichen? Was machen die Kollegen, die erfolgreich mit dem Simpson Protocol arbeiten anders?

Erfolgsfaktoren beim Simpson Protocol

Es gibt zwei sehr entscheidende Erfolgsfaktoren.

Der erste Faktor ist eine Anwendung des SP, so wie man es gelernt hat. Denn der Prozess an solcher funktioniert einwandfrei, sofern er so durchgeführt wird, wie vorgesehen. Insbesondere dann, wenn man noch am Anfang seiner Anwenderlaufbahn steht.

Der zweite Faktor für den Erfolg ist das eigene Vertrauen in sich selbst, sowie in den Prozess. Wer sich selbst und dem Prozess vertraut wird mit dem SP erfolg haben, wer jedoch an sich selbst oder auch am Prozess zweifelt wird nur geringen bis keinen Erfolg mit der Anwendung des Simpson Protocols haben.

In dem folgenden Videoblog gehe ich diesem Thema etwas näher auf den Grund.

Nachtrag:

Noch eine kleine Ergänzung zu dem Video…

Manchmal kann es hilfreich sein, wenn man selber einmal gewisse Blockaden durch einen erfahren Kollegen auflösen lässt, natürlich am besten mit dem Simpson Protocol, dann wird es möglicherweise sehr viel schneller und einfach funktionieren. 🙂

Fazit:

Wie kannst Du damit umgehen, wenn Du bei der Anwendung des Simpson Protocol Probleme hast? Wenn Du Probleme hast, dann wäre es vielleicht hilfreich, wenn Du an einem der Supervisionstage teilnimmst. Dort können wir allem auf den Grund gehen, damit Du (noch) erfolgreicher mit dem Simpson Protocol arbeiten kannst. In der Vergangenheit waren die Teilnehmer an der Supervision immer sehr begeistert. Im Anschluß konnte sie deutlich bessere Ergebnisse erzielen und alle offenen Fragen wurden auch geklärt.