Shamanic Healing

Shamanic Healing

eintauchen in die geheimnisvolle Welt der Schamanen!

„Die Welt des Körpers und des Geistes zu ehren; sich dem endlosen Tod und der Wiedergeburt hinzugeben; das ist die Quelle aller Heilung – die Kraft des Schamanen.“
– Theodore Tsaousdis

Petra Frese aus dem schönen Lehigh Valley (Pennsylvania, USA) entführt Dich in diesem einzigartigen Workshop zwei Tage lang in die Welt der Schamanen und der schamanischen Heilung. Sie wird uns mitnehmen auf schamanische Reisen, mit uns Rituale der Reinigung von Körper, Seele und Geist durchführen, uns die Gebräuche der Indianer näher bringen ebenso wie ausgewählte Kräuter und deren Wirkungsweise vorstellen.

Gerade die Sichtweise der Schamanen auf die Wechselwirkung zwischen Gesundheit und Krankheit, deren Bedeutung und Heilung wird ein zentrales Thema sein.

Dieser Workshop ist ein Ort und Raum wo Du ganz und gar eintauchen kannst in eine andere, mystische Welt.

Du kannst…

Körper, Seele und Geist in Einklang bringen
Eine tiefe, innere Reinigung erfahren
Dein(e) Krafttier(e) treffen
Innere Blockaden lösen
Deine spirituelle Kraft entdecken bzw. erweitern
Neue Erkenntnisse und Sichtweisen gewinnen
Deine inneren Akkus wieder aufladen
Dich von altem Ballast trennen
Wachstum, innere Stabilität und Kraft erfahren

Dir bietet sich hier eine wunderbare Gelegenheit, Dich selbst neu zu entdecken, dein inneres Potential weiter wachsen zu lassen und mit wunderbaren Menschen tolle Erfahrungen zu teilen und auszutauschen.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Was ist Shamanic Healing – schamanische Heilung

In der schamanischen Perspektive kann wahre Heilung – spirituelle Heilung – nicht auf physischer Ebene erfolgen. Heilung bedeutet, zur Ganzheit zurückzukehren, und die Rückkehr zur Ganzheit ist ein rein innerer Auftrag. Spirituelles Heilen adressiert die Wurzel – das Geistige – Probleme, die Krankheiten verursachen.

Es ist wichtig festzuhalten, dass Schamanen glauben, dass trotz ihrer großen Zugänglichkeit zum Geisterreich jede Heilung eine Selbstheilung ist. Ein schamanischer Heiler weiß, wie man die Energie des Körpers eines anderen bewegt und manipuliert und kann Weisheit aus dem Geisterreich durchdringen, aber wahre Heilung muss innerhalb des Geistes des Einzelnen stattfinden.

Mit anderen Worten, ein Mensch muss willens und bereit sein, die volle Verantwortung für seine eigene Heilung zu übernehmen – es gibt keine Zauberpille, die außerhalb des eigenen geistigen Körpers liegt. Ein Schamane kann ein hervorragender Begleiter sein, aber er wird nicht alle Antworten geben. Wichtig ist auch, dass die schamanische Heilung kein Ersatz für konventionelle medizinische oder psychologische Hilfeleistungen sein soll, sondern dass sie stattdessen in Ergänzung dazu erfolgen soll.

Traditionelle schamanische Heilung

Alte schamanische Heilmethoden sind seit Jahrtausenden überliefert. Heute heilen Schamanen weiterhin durch schamanische Methoden und Praktiken.

Der Schamanismus ist die älteste, spirituelle und heilende Methodik, die der Mensch kennt. Tatsächlich blicken Schamanismus und schamanische Heilung auf über 100.000 Jahre Erfahrung zurück und wurden auf der ganzen Welt praktiziert – lange bevor unsere heutigen Kommunikationstechnologien möglich waren.

Wie kommt es, dass die Idee der schamanischen Heilung in unserer Weltgeschichte so sehr verbreitet ist und überall präsent war? Da muss etwas dran sein, oder?

Dieses Seminar wird fast alles abdecken, was Du über den Schamanismus wissen musst. Wie er funktioniert, um unsere emotionalen, mentalen, physischen und spirituellen Körper zu heilen. Neben vielen praktischen Übungen und Selbstanwendungen werden die folgenden Fragen im Seminar beantwortet:

Was ist Schamanismus?
Was ist eine schamanische Reise?
Wie nehmen Schamanen Krankheiten wahr?
Was ist schamanische Heilung?
Ist schamanische Heilung das Richtige für Sie?

Was ist Schamanisus?

Der Schamanismus entstand organisch überall auf der Welt, überall in der Geschichte, als Antwort auf die Bedürfnisse der Menschen. Der Schamanismus ist eine uralte Sammlung von Traditionen, die auf dem Akt des freiwilligen Zugangs zu und der Verbindung mit nicht alltäglichen Zuständen – oder Geisteswelten – für Weisheit und Heilung basiert.

Das Wort „Schamane“ stammt vom Stamm der sibirischen Tungus und bedeutet direkt „spiritueller Heiler“, oder besser gesagt „jemand, der im Dunkeln sieht“.

Diese Schamanen betreten das geistige Reich zum Zwecke des individuellen und gemeinschaftlichen Fortschritts und der Heilung – sie tun dies, indem sie energetische Pfade wiederherstellen und entfernen, Seelenteile wiederherstellen und mit nicht-physischen Helfern kommunizieren, um die spirituellen Aspekte der Krankheit zu entdecken und Antworten auf die scheinbar unmöglichen Fragen des Lebens zu finden. Diese realitätsdurchdringende Fähigkeit kennzeichnet sie als die allerersten Ärzte, Geschichtenerzähler, Mystiker und sogar Psychotherapeuten der Welt.

Diese Fähigkeit, Weisheit aus dem Spirituellen Reich anzuwenden, um die physische Welt zu heilen und zu transformieren, unterscheidet Schamanen von anderen „spirituellen Reisenden“. Zum Beispiel kann ein Medium auf diese Welten zugreifen, aber es fehlt ihnen dort die physische Aktion. Auch ein Magier kann in einem veränderten Zustand handeln, aber sein Fokus liegt im Allgemeinen nicht auf der Heilung.

Wie wird ein Mensch zum Schamanen?

All das Gerede über schamanische Fähigkeiten wirft die Frage auf: Wie wird man Schamane? Die Antwort ist nicht ganz einfach, denn der Schamanismus hat über Zeit und Raum hinweg eine Vielzahl von Formen angenommen. Im Folgenden finden Sie jedoch einige Beispiele dafür, wie man Schamane werden kann. So kann ein Mensch durch Geburt, durch Initiierung oder per Akklamation zum Schamanen werden.

Was ist eine schamanische Reise?

Dieser unsichtbare und geheimnisvolle Ort außerhalb der Zeit und der physischen Realität (wie wir ihn kennen), wurde auf viele verschiedene Arten erwähnt und betrachtet: Das Geistreich (wie in diesem Artikel erwähnt), Nicht-Ordinäre Realität, Das Paralleluniversum, Die Andere Welt (keltische Traditionen), Traumzeit (australische Aborigines) und unzählige andere. Wie auch immer dieser spirituelle Ort wahrgenommen und benannt wird, es ist genau dort, wo Schamanen auf ihren schamanischen Reisen hingehen.

Eine schamanische Reise findet immer in einem zeremoniellen Kontext statt, da diese Bereiche nicht auf die leichte Schulter genommen werden dürfen. Schamanen treten in diese veränderten Bewusstseinszustände ein, um zu kommunizieren und sich mit helfenden Geistwesen zu verbinden, um Informationen abzurufen; die gewonnenen Informationen werden in der Regel zu Heilzwecken zurückgebracht.

Die 3 Welten der schamanischen Reise

In der schamanischen Kosmologie ist die Welt in drei gleiche Teile geteilt: die untere, mittlere und obere Welt. Diese Welten werden oft durch Bilder eines „Weltenbaumes“ symbolisiert, der gemeinhin als „Axis Mundi“ bezeichnet wird. Die Wurzeln repräsentieren die untere Welt, der Stamm die mittlere Welt und die Zweige die obere Welt – es ist die schamanistische Dreieinigkeit. Ähnlich wie jeder Teil des Baumes notwendig und gleich ist, ist jede Welt notwendig und gleich; jede Welt enthält ihre eigene Schwingung, Weisheit und Heilmethoden.

Wie nehmen Schamanen Krankheit wahr?

Mit dem Leben gibt es Leiden in Form von Krankheit. Wir glauben, dass es Mikroben, Viren, Bakterien und Verletzungen sind, die unsere physischen Körper krank machen. In der gleichen Hinsicht glauben wir, dass es in erster Linie ein Ungleichgewicht der Hirnchemie ist, das psychische und emotionale Krankheiten wie Depressionen, Sucht und so weiter verursacht.

Schamanen hingegen nehmen diese als Effekte wahr. Sie glauben, dass man für eine wirkliche Heilung diese Effekte oder Symptome nicht einfach mit Medikamenten maskieren und unterdrücken kann – sie glauben, dass wir uns der eigentlichen Ursache zuwenden müssen. Die Grundursache ist etwas, das weit über Viren, Bakterien und Hirnchemie hinausgeht; die Grundursache kommt aus dem inneren, nicht-physischen Bereich: dem Geist.

Ist schamanische Heilung das Richtige für Dich?

Wir haben nun kurz erörtert. Was Schamanismus und schamanische Heilung ist, sowie die beiden Haupttypen schamanischer Heilmethoden. Jetzt ist es an der Zeit, darüber zu diskutieren, ob schamanische Heilung das Richtige für dich ist.

Nachfolgend sind die Eigenschaften von jemandem aufgeführt, der es wahnsinnig passend findet, schamanische Heilung zu erforschen:

Besitzt einen starken Wunsch, sinnvollere Beziehungen mit sich selbst, anderen, der Natur und der geistigen Welt zu schaffen;
Ist bereit, über alte Denkmuster hinauszugehen und Glaubenssysteme und ungesunde Gewohnheiten, die nicht länger ihren Zweck erfüllen, einzuschränken;
Ist bereit, tief in der Tiefe zu graben und bereit, eine echte Selbsterforschung zu suchen, um sich in ein größeres Selbst zu bewegen;
Will in sich selbst eine wirkliche, positive und dauerhafte Veränderung bewirken, fühlt sich aber irgendwie „blockiert“ und wünscht sich eine Anleitung, wie man vorankommt;
Ist bereit, die Anstrengungen zu unternehmen, die notwendig sind, um neue Weisheit und Heilung vollständig zu integrieren;
Ist geduldig und willens, sich die Zeit zu nehmen, die nötig ist, um zu heilen.

Wenn du glaubst, dass schamanische Heilung die Antwort sein könnte, dann ist dieses Seminar das richtige für Dich!