Facebook Pixel
Kinderhypnose
Ein Kind in rotem Kleid läuft am Strand entlang

Ein Beitrag von Maria Herdt

Maria ist Web- & Grafikdesignerin und betreut das Projekt "Hypno School" nun schon seit Anfang 2015. Sie ist zuständig für die technische Betreuung & Umsetzung der Website, unserer Online-Ausbildungen und haut Stin gerne mal mahnend-liebevoll auf die Finger.

Beitrag vom 12. März 2020

Blog

Effiziente Unterstützung für das Wohlbefinden unserer Kleinsten: Kinderhypnose

Selbst in der Kindheit ist man nicht vor Ängsten und Sorgen gefeit. Längst ist es keine Ausnahme mehr, dass Kinder und Jugendliche mit verschiedensten Schwierigkeiten zu kämpfen haben: Überforderung in Schule und Alltag sind nicht selten. Beziehungsprobleme sowohl mit Mitschülern als auch Autoritätspersonen, Prüfungsängste oder Konzentrationsschwierigkeiten zählen nur zu einigen der vielen Sorgen, von denen bereits kleine Kinder geplagt werden. Sind Eltern oftmals mit der Erziehung überfordert oder lassen sich die Schwierigkeiten durch gemeinsame Gespräche oder andere Erziehungsmethoden nicht aus der Welt schaffen, kann man letztlich nur auf externe Hilfe zurückgreifen.

Eltern lieben ihre Kinder und freuen sich tagtäglich über dieses Geschenk des Himmels. Was kann man jedoch tun, wenn das Kinderlachen aufgrund unterschiedlichster Probleme erlischt und wir wie machtlos danebenstehen, ohne jegliche Besserung der Problematik zu bewirken? Kinder sind sicherlich eine große Herausforderung und eine entsprechende Förderung des Nachwuchses stellt ein Muss in der Erziehung dar, damit sie lernen, glücklich ihr Leben zu leben. Die Kinderhypnose stellt eine optimale Unterstützung nicht nur für die Eltern, sondern auch für die Kinder dar, um in schwierigen Lebenssituationen wieder den richtigen Weg zu finden.
 

Kinderhypnose – für Kinder die ideale Therapieform

Gerade Kinder sprechen sehr gut auf Hypnose an, denn sie besitzen fast immer eine sehr rege Fantasie: Sie betrachten die Welt mit ihren eigenen Augen und lassen sich auf hypnotische Zustände schneller und unvoreingenommener ein als Erwachsene. Durch die fast spielerische therapeutische Herangehensweise, bei der man sich sowohl innere Bilder als auch und fantasiereiche Vorstellungen zunutze machen kann, gelingt es bei der Kinderhypnose, den Entwicklungsprozess der Kinder positiv zu beeinflussen.

Ein Kind in einen tranceähnlichen Zustand zu versetzen, gelingt also sehr gut und unproblematisch. In Trance fällt es den Kindern nicht schwer, das Erlebte zu reflektieren und in ihr Selbstverständnis zu integrieren. Es wundert daher nicht, dass mithilfe der Kinderhypnose bahnbrechende Erfolge erzielt werden. Die Therapieerfolge stellen sich dabei ziemlich schnell ein und es bedarf wesentlich weniger Zeit, als bei Erwachsenen.
 

Das Wirkwunder der Kinderhypnose

Befinden wir uns im Kindesalter, reagieren wir automatisch sehr emotional und unbewusst. Kinder lassen sich durch rationale Empfehlungen nur unzureichend beeinflussen: Sie gehören einfach nicht in das kindliche Weltbild, weshalb Eltern auf der Ebene der Vernunft nur relativ wenig verändern können. Versetzt man Kinder allerdings in Hypnose, so begegnet man ihnen auf der leicht zugänglichen emotionalen Ebene: Bei der Kinderhypnose schafft man also einen idealen Zugang zur verspielten Wahrnehmung des Nachwuchses, holt sie dort ab und leitet sie sanft an. Da es sich hierbei für die Kinder um einen völlig angenehmen und natürlichen Prozess handelt, fühlen sich diese während einer Hypnosesitzung eigentlich immer völlig entspannt.
 

In welchem Alter kann eine Kinderhypnose durchgeführt werden?

Es ist möglich, bereits Kinder unter sechs Jahren mit einer Kinderhypnose zu behandeln. Die verschiedenen Techniken zur Entspannung werden dabei auf das Alter des Kindes individuell ausgerichtet. Je nach Bedarf unterscheiden sich also bei kleinen Kindern und Jugendlichen die thematisierten Probleme oder Konflikte voneinander: Was bei dem einen hilft, kann bei dem anderen kontraproduktiv sein. Mithilfe dieser ressourcenorientierten Arbeit ist es möglich, den Kindern zu mehr Selbstbewusstsein zu verhelfen und diese zu befähigen, auf die eigenen Fähigkeiten zu vertrauen, um sich langfristig wieder unbeschwert und frei zu fühlen.

Hypnose bei Depressionen

Hypnose bei Depressionen

Hypnose bei Depressionen Zu den am häufigsten auftretenden Krankheiten zählen nicht nur Angststörungen, sondern auch Depressionen. Man nimmt an, dass vier Millionen deutsche Bundesbürger von einer depressiven Erkrankung betroffen sind. Anders als...

mehr lesen