Facebook Pixel
Homeoffice für Hypnosetherapeuten
Ein Arbeitsplatz mit einer Tasse Kaffee, einem Notitzblock, einem Laptop und ein wenig Deko. Perfektes Homeoffice für Hypnotiseure

Ein Beitrag von Stin-N. Musche

Stin-Niels Musche ist Hypnosetherapeut und Hypnoseausbilder. Seit 2009 in eigener Praxis tätig, begleitet er Patienten aus allen möglichen Ecken der Welt. Die Hypnosetherapie ist auf Deutsch und Englisch möglich. Die schelmische, ungezwungene und lockere Art von Stin-Niels hilft den Patienten sich schnell zu öffnen, so dass die Hypnosetherapie äußerst effizient genutzt werden kann und keine Zeit mit weniger wichtigen Dingen verschwendet wird, das Ziel bzw. den Veränderungswunsch des Patienten immer klar im Fokus.
Beitrag vom 3. April 2020
Blog | Hypnosetherapie | Tipps und Tricks

Homeoffice für Hypnosetherapeuten

Wie man während der Zeit der Corona-Pandemie aus der Ferne arbeitet – Eine Kurzanleitung für Hypnotiseure!

Aufgrund des weltweiten Ausbruchs von COVID-19 spüren die Unternehmen den wirtschaftlichen Druck und suchen nach neuen Möglichkeiten, während des Coronavirus aus der Ferne zu arbeiten.

Die Notwendigkeit der sozialen Isolierung ist ein zweischneidiges Schwert: Sie hilft, die Viruspandemie unter Kontrolle zu bringen, aber sie erhöht auch den Druck auf die Unternehmen, sich zu verändern und anzupassen… oder noch schlimmer… den Betrieb zu schließen und dauerhaft zu schließen.

Die traurige Realität für die meisten Unternehmen ist, dass sie ohne Kunden nicht allzu lange überleben können. Und leider macht das Konzept der Arbeit zu Hause für einige Unternehmen einfach keinen Sinn.

Glücklicherweise fällt man als Hypnotiseur jedoch in die Kategorie „Glück“, da man von zu Hause aus arbeiten und seine Klienten in diesen schwierigen Zeiten mit Hypnose unterstützen kann.
 

Wie man während des Coronavirus aus der Ferne arbeitet

Anstatt deine Dienstleistungen in der üblichen persönlichen Sitzung anzubieten, kannst du dein Geschäftsmodell drehen und online arbeiten.

Du kannst deine eigene, virtuelle Hypnose-Praxis zu Hause einrichten.

Die Technologie dafür ist bereits vorhanden, und man braucht nur die Vorteile zu nutzen.

Es ist wichtig, dass du versuchst, ruhig zu bleiben, über den Tellerrand hinauszuschauen und dich nicht in der Angst und Panik zu verfangen, die durch die Medien geschürt werden.

Warum nicht die gleiche Technologie als Kraft für das Gute einsetzen?

Du könntest die sozialen Medien nutzen, um Positivität, Widerstandsfähigkeit, Ruhe und Perspektive zu stärken: Das gibt dir eine automatische weltweite Reichweite, um den Menschen zu helfen, mit dieser einzigartigen und herausfordernden Situation fertig zu werden.

Du kannst den Menschen auch praktische Tipps geben, wie sie sich entspannen und sich auf die wichtigen Dinge in ihrem Leben konzentrieren können. Wie zum Beispiel Gesundheit und Familie. Du könntest ihnen helfen, sich für Stärke statt für Angst zu entscheiden.
 

Welche Technik kann ich nutzen?

Darüber hinaus gibt es hier einige beliebte Anwendungen und Plattformen, die es dir ermöglichen, Videokonferenzen mit Klienten zu halten oder Videos an eine Gruppe von Menschen zu streamen, damit du während der Zeit des Coronavirus aus der Ferne arbeiten oder zumindest etwas Hoffnung und Perspektive an die Massen weitergeben kannst:

  1. Zoom – beliebte, kostenlose und zuverlässige Videokonferenzplattform, die zum neuen Skype für Unternehmen geworden ist. Zoom wird für virtuelle Meetings, Coaching-Anrufe, die Aufnahme von Podcasts und eine Reihe anderer Dinge verwendet (wir hier bei HTA verwenden es tatsächlich). Du kannst die Videofunktionalität oder nur die Audiofunktionalität mit deinen Hypnotherapie-Klienten nutzen.
  2. Instagram Live: Während der Zeit des Coronavirus bieten viele Yogastudios und Fitnessstudios Kurse auf Instagram Live an. Man könnte es auch nutzen, um eine geführte Meditation oder Selbsthypnose zu veranstalten, um Ratschläge zu geben, wie die Leute in dieser schwierigen Zeit ruhig bleiben können, oder um als Geste des guten Willens eine allgemeine Frage und Antwort rund um deine Dienste/Nische zu veranstalten.
  3. Facebook Live: Wie bei Instagram kann man auch auf Facebook Live-Sitzungen veranstalten, um das Publikum zu vergrößern und zu erreichen und die eigene Botschaft zu verbreiten.

 

Die Einrichtung deiner virtuellen Online-Hypnose-Praxis zu Hause

Das Erste, was du brauchst, ist ein „Büro“.

Dies muss nur ein Raum sein, den du für deine Online-Sitzungen nutzen kannst. Überlege dir, was dein Klient sehen wird, wenn du mit ihm arbeitest.

Du brauchst einen sauberen und aufgeräumten Ort mit so wenig Ablenkung wie möglich. Wenn du beispielsweise eine Videokonferenz-Software verwendest, möchtest du nicht, dass deine Klienten dich in einem Raum mit schmutziger Wäsche sieht, die irgendwo rumliegt oder an der Tür hängt.

Das ist wahrscheinlich unwahrscheinlich, aber du verstehst schon, was ich meine. Auch wenn du dich nicht in einer „echten“ Praxis befindest, musst du trotzdem so professionell wie möglich sein. Ein Raum, den du als Arbeitszimmer oder Heimbüro nutzen könntest, wäre ideal. Wenn du keinen solchen Raum hast, könnte ein Bücherregal hinter dir ein guter Ersatz sein.

Die Idee ist, sich so zu präsentieren, wie du dich in Deiner Praxis präsentieren würdest, um so die Erwartungen deines Klienten zu erfüllen.

Du brauchst einen Ort zum Arbeiten, an dem du nicht gestört wirst. Wenn andere Personen im Haus sind, sorge dafür, dass du absolute Privatsphäre und Ruhe hast, sodass du deine Arbeit ungestört erledigen kannst.

Du möchtest ja nicht, dass plötzlich die Tür aufspringt und ein paar schreiende Kinder von einem bellenden Hund verfolgt werden in das Zimmer kommen, während Dein Klient gerade in Hypnose ist und ihr miteinander arbeitet. Das würde alles ruinieren, und du müsstest wahrscheinlich von vorne anfangen oder die Sitzung abbrechen. Es könnte auch deinen Klienten von dem ganzen Erlebnis abschrecken.

Auch in diesen Zeiten ist es wichtig, dass du auf deine geistige und körperliche Gesundheit achtest. Du kannst dies tun, indem du an der frischen Luft spazieren gehst (alleine… das ist an vielen Orten noch erlaubt, aber natürlich unter Beachtung der Einschränkungen deines Landes).

Du könntest Yoga machen oder dich einer anderen Online-Fitness-Plattform anschließen. Du kannst auch Selbsthypnose anwenden, um ruhig und entspannt zu bleiben, deine Positivität zu erhalten, dich auf dem Boden der Tatsachen zu halten und deine Kreativität zu nutzen.

Nur weil du zu Hause arbeitest (und feststeckst), heißt das nicht, dass du nicht weiter als Mensch und Hypnotiseur wachsen solltest, oder?

Tatsächlich bietet diese internationale Notlage eine gute Gelegenheit für uns Menschen, zu überlegen und neu zu bewerten, was in unserem Leben wirklich wichtig ist und wie wir gelebt haben.

Denn seien wir ehrlich: Solange du fit und gesund bist, kannst du diese Isolation auch optimal ausnutzen. Du könntest sie als eine Zeit der Selbstbeobachtung und des Wachstums nutzen – spirituell, emotional und beruflich.

Wenn du zum Beispiel für längere Zeit im Haus festsitzt, welche bessere Chance gibt es dann, durch Lesen oder durch einen Online-Kurs auf den neuesten Stand zu kommen? Es kann Tage geben, an denen du Lücken in deiner Klientenliste hast, und ein bisschen Online-Recherche zu machen bedeutet, dass diese Flauten nicht vergeudet werden.

Es ist auch wichtig, sich daran zu erinnern, dass man, wenn man Online-Hypnosesitzungen anbietet, eine viel größere Reichweite hat als je zuvor.

Anstatt nur mit Klienten zu arbeiten, die es bis zu deinem gewohnten Arbeitsplatz schaffen, hast du jetzt Zugang zu Menschen aus der ganzen Welt.

Und wenn die Pandemie vorbei ist und sich die Dinge beruhigt haben (was sie auch tun werden), könnte es ein Service sein, den du weiterhin anbieten kannst. Es könnte zu einer zweiten Einkommensquelle werden. Oder du könntest es so sehr genießen, dass du deine gesamte Praxis der Online-Hypnose-Arbeit widmest.

Und wenn sich in Zukunft eine ähnliche Situation ergeben sollte, steht dir deine Online-Hypnose-Praxis zur Verfügung, auf die du dann jederzeit zurückgreifen kannst.

Der Ausbruch des Coronavirus stellt ein noch nie dagewesenes Phänomen dar, das seit der Pandemie der Spanischen Grippe 1918 nicht mehr aufgetreten ist.

Er zwingt die Unternehmen, sich anzupassen und ihre Arbeitsweise zu ändern, in dem verzweifelten Versuch, zu überleben.

Es ist in vielerlei Hinsicht eine beängstigende Zeit, aber das Geheimnis liegt darin, nicht in Panik zu geraten. Laß dich von den Medien nicht mit Angst erfüllen. Bliebe positiv und suche nach Wegen, um die Hindernisse zu umgehen, die dich beschäftigen und so vielen Menschen wie möglich zu helfen.

Bleib eine Kraft für das Gute, denn das ist eines der mächtigsten Dinge, die du mit deinen Hypnosefähigkeiten tun kannst.

Hier gehts zum Online-Kurs „Hypnosesitzung online“

Wie wirkt Hypnose?

Wie wirkt Hypnose?

Wie wirkt Hypnose? Auf besondere Weise kommunizieren – dies ist durch Hypnose möglich, bei der die Menschen in einen Trancezustand versetzt werden. Es handelt sich also um einen schlafähnlichen...

mehr lesen