Facebook Pixel

Der Healy – ein innovatives Gesundheits-Wearable

Home » Der Healy

Was ist „der Healy“?

Der Healy ist ein sogenanntes „Wearable“ – ein am Körper tragbares Medizinprodukt, das für Gesundheit, Wohlbefinden und Balance sorgt. Dieses innovative Produkt ist einzigartig. Es bietet jede Menge nützlicher Eigenschaften für den Anwender.

Beim „TimeWaver-Healy“ handelt es sich um ein per Smartphone gesteuertes Lifestyle- und Gesundheits-Wearable. Als mitnehmbares Medizinprodukt kann der Healy sowohl zuhause als auch unterwegs, bei der Arbeit oder bei Freizeit-Beschäftigungen genutzt werden. Die Ergänzung zum „TimeWaver Med“ bietet für jede Situation die passende Frequenz. Diese Frequenzen bieten Körper, Geist, Psyche und Seele eine Unterstützung.

Der Healy ist ein zertifiziertes Medizinprodukt und kommt bei akuten und chronischen Störungsbildern zum Einsatz. Beispielsweise kann der Healy bei Schmerzzuständen, Depressionen, Schlafstörungen, Migräne, Erschöpfungszuständen, Herz-Kreislauf-Problemen, Stress, Magen-Darm Erkrankungen oder einem Burn-out genutzt werden.

Mehr Lebensgenuss mit dem Healy

Jeder Mensch möchte sich wohlfühlen. Er möchte mit seinem Leben zufrieden sein. Ein aktives und ausgefülltes Leben ist den meisten Menschen wichtig. Beruflich wie privat, im Studium oder beim Sport sind Gesundheit und Wohlbefinden relevante Faktoren.

Gesundheit stellt sich allerdings nicht wie von selbst ein, selbst wenn wir uns ein langes Leben bei bester Gesundheit wünschen. Die meisten Menschen würden gerne mehr tun, um länger gesund und fit zu bleiben.

Trifft es auf Dich zu, dass Du fit bleiben möchtest? Möchtest Du die Herausforderungen jedes Tages besser meistern können oder ein wehrhafteres Immunsystem haben? Suchst Du möglicherweise nach alternativen Lösungen gegen Deine Schmerzen und Gesundheitsprobleme?

Wie jeder weiß, ist Vorbeugung besser, als krank zu werden. Prävention ist ein Garant für mehr Lebensqualität und gesteigertes Wohlbefinden. Vorbeugende Maßnahmen werden zum Mittel, möglichst lange bei guter Gesundheit zu bleiben und die gewohnte Mobilität bis ins Alter zu erhalten.

Suchst Du deswegen nach Möglichkeiten, mit denen Du nachhaltig Dein Wohlbefinden sicherstellen und eventuell sogar steigern kannst? Möchtest Du mehr Erholung erleben und besser entspannen können, damit die Energieressourcen für den Alltag aufgetankt werden?

Für mehr Zufriedenheit sind emotionale und seelische Ausgeglichenheit eine Grundbedingung. Vielleicht suchst Du gerade jetzt nach einem Weg der Selbstfindung, der die Balance zwischen Seele, Geist und Körper verbessert. Wenn Du mehr Lebensfreude, mehr Vitalität und ein besseres Selbstwertgefühl erlangen möchtest, mehr Gelassenheit und Zufriedenheit zu Deinem Thema gemacht hast, ist der Healy genau das Richtige für Dich.

 

Der Healy: Das innovative Wearable für einen ganzheitlichen Gesunderhalt.

Das ganze Leben ist Schwingung. Jedes Atom in Deinem Körper schwingt. Mit dem Healy hast Du stets die passende Frequenz, um die benötigte Schwingungsfrequenz im Körper zu stimulieren.

Der Healy stimuliert als zertifiziertes Medizin-Wearable mit Hilfe individuell angepassten Frequenzen jene Bereiche in Deinem Organismus, die gerade der Unterstützung bedürfen. Die regelmäßige Anwendung der ermittelten Frequenzprogramme soll die Spannung in den Zellmembranen zurück auf das natürliche Schwingungsniveau bringen.

Der Healy ist ein transportables und handliches Multitalent, welches sich in zahlreichen Lebensbereiche bewähren wird. Er dient in jeder Lebenslange dazu, das Wohlbefinden, die Gesundheit und die emotionale Balance zu verbessern.

 

Rundum munter und gesund mit Healy

Sich in seiner Haut wohlfühlen zu können, bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als höchstmögliche Lebensqualität zu erleben. Körper, Seele und Geist sollten im Einklang miteinander sein.

Mit den Anwendungen des Healy werden hilfreiche Impulse gegeben, die für eine Schmerzreduktion, für bioenergetische Regeneration und Fitnessverbesserung sorgen. Wann immer es stressig wird, tritt der Healy in Aktion. Wenn Du Dich erholungsbedürftig fühlst oder abends nicht zur Ruhe kommst, findest Du im Healy genau das passende Frequenz-Programm für Körper oder Psyche.

Mit dem Healy kannst Du Deine Vitalität verbessern. Wenn die Lebensenergien nicht mehr blockiert werden, sondern im Fluss sind, sind Deine Energiespeicher wieder aufgefüllt. Der smarte Healy ist preisgünstig und einfach zu bedienen. Dennoch gehört er als Hilfsmittel in den Bereich der präventiven medizinischen Anwendungen.

 

Der wissenschaftliche Hintergrund zum Healy

In der Medizin geht es um evidenzbasierte Fakten, weniger um medizinische Innovationen, die jeder gerne besitzen möchte. Der Healy beruht auf wissenschaftlichen Entwicklungen. Er basiert auf einer überzeugenden Studienlage.

Die Entwicklung der Frequenztherapie basiert auf jahrzehntelangen Forschungen, die von alternativen Forschern und Medizinern durchgeführt wurden. Die Sicherheit der Healy-Anwendungen wird durch eine Vielzahl von Studien und jahrzehntelange Erfahrungen gestützt. In der Praxis haben zahlreiche Anwendungen den Nutzen solcher Therapien bewiesen.

Die Grundlagen für die Entwicklung des Healy und ähnlicher Frequenz-Therapiegeräte haben insbesondere zwei Forscher gelegt: die Professoren Robert O. Becker und Björn Nordenström.

 

Prof. Robert O. Becker

Professor Becker war von Hause aus Orthopäde. Er war aber auch ein Experte für Elektrotherapie. Als solcher verfasste er 1985 mit dem Buch „The Body Electric“ die „Bibel“ moderner Elektromediziner.

Becker lehrte an der „University of Syracuse“ im US-Bundesstaat New York. 1975 wurde er als einer der ersten Wissenschaftler bekannt, die den Elektrosmog als gesundheitsgefährlich erkannten. Sein zentrales Forschungsgebiet wurde die Regeneration von Organsystemen oder Organen. Hier interessierte Becker besonders, welchen Nutzen körpereigene bio-elektromagnetische Phänomene haben könnten.

 

Prof. Björn Nordenström

Der mittlerweile emeritierte Professor Nordenström arbeitete am renommierten „Karolinska-Institut“ in Schweden. Er hatte dort eine Radiologie-Professur inne und war früher außerdem als Präsident des Nobelpreis-Komitees im Bereich der Medizin tätig.

Dass es neben dem Blutkreislauf oder dem Lymphkreislauf auch einen bio-elektrischen Kreislauf in jedem Organismus gibt, beschreibt Nordenström in seinem Buch „Biologically Closed Electric Circuits“.

 

Gesunde Zellen bedeuten einen vitalen Körper

Jeder Körper und jedes Organ basiert auf einem winzig kleinen Baustein: der Zelle. In jedem Menschen sind unvorstellbare 70 Billionen Körperzellen versammelt. Um einen Vergleich zu benutzen: Die Zellen in Deinem Organismus sind so zahlreich, dass sie die aktuelle Weltbevölkerung 14.000fache übertreffen.

Auch wenn die Baupläne einzelner Zellen auf denselben Grundprinzipien basieren, sind spezialisierte Zellverbände mit unterschiedlichen Eigenschaften, Aufgaben und Einsatzorten versehen.

 

Die DNA birgt den Bauplan

Der Bauplan jeder einzelnen Körperzelle wird durch die DNA definiert und strukturiert.

Jede Zelle Deines Körpers hat denselben Bauplan, der in der DNA festgelegt ist.

Faszinierend ist, dass in jeder einzelnen Körperzelle auch der Bauplan für alle anderen Zellen angelegt ist. In jeder Zelle befindet sich eine Art Datenspeicher, dessen Kapazität in etwa drei Gigabyte entspricht.

Wir wissen heute lediglich, dass nur drei Prozent dieses Datenspeichers für genetische Informationen eingesetzt werden. Bleiben 97 Prozent Datenspeicherkapazität, für die wir bis heute so gut wie keine wissenschaftliche Erklärung haben.

 

Der Zellkern

Zellaufbau und Funktionsweise sind bei allen Körperzellen weitgehend identisch. In der Zellhierarchie verkörpert:

  • Der Zellkern die Chefetage.
  • Die Mitochondrien sind die Kraftwerke.
  • Das ATP ist der Energiespeicher.
  • Das endoplasmatische Retikulum verkörpert die zelluläre Darmtrakt-Entsprechung.
  • Die Zellmembran stellt die durchlässige äußere Schutzhülle dar.

Unter deren Dach werden alle beteiligten Komponenten zusammengehalten. In jeder Zelle ist ein eigenständiger Stoffwechsel zu finden. Die Membran kann Wasser, Sauerstoff und Nährstoff durchschleusen. Diese Stoffe wollen durch die Zellmembran aufgenommen werden, während die Stoffwechsel-Endprodukte auf demselben Weg hinaus geschleust werden müssen.

 

Der Zellstoffwechsel

Auf unseren Körper bezogen, wissen wir, wie dieser Prozess verläuft. Die Zellmembran ist durchlässig. Sie kann die winzigen Öffnungen, die diesen Transport-Aufgaben dienen, bedarfsgerecht öffnen und schließen. Dazu dienen ihr Spannungsunterschiede zwischen dem Zellinneren und dem Zellzwischenraum. Wenn der Stoffwechsel auf der Zellebene erkrankt, stimmt etwas mit diesem Prozess nicht mehr.

 

Die Frequenztherapie

Um ein verständliches Bild zu benutzen, setzen wir jetzt einmal den Stoffaustausch der Zelle mit einem magnetisch gesteuerten Ventil gleich. Der gesunde physiologische Zellstoffwechsel beruht auf einem wahrnehmbaren Spannungsunterschied zwischen Zellinnerem und Zellzwischenraum. Die Frequenztherapie funktioniert, weil sie diesen Mechanismus nutzt. Sie kann dadurch auf ganz verschiedene Beschwerdebilder einwirken.

 

Die Herausforderung

Um einen Fortschritt bei den bisher entwickelten „TimeWaver“-Systemen zu erzielen, haben erfahrene Ingenieure und Entwickler jahrelang getüftelt. Sie wollten sich der Herausforderung stellen, eine aufwendige Technologie so nutzbar zu machen, dass sie transportabel und einfach zu bedienen wäre.

Bis zu diesem Zeitpunkt wurde die „TimeWaver“-Technologie nämlich nur im professionellen Rahmen eingesetzt. Man brauchte einen PC zur Steuerung und eine teure und komplexe Hardware. Außerdem war eine umfassende Ausbildung der Anwender nötig.

Der Healy ist taschenkompatibel. Er ist wunderbar kompakt. Er kann als „Wearable“ an der Kleidung befestigt werden. Eine App-Bedienung übernimmt die Steuerung des Healy. Die App sagt dem Anwender, was er tun muss.

 

Das Entwicklungs-Ergebnis

Entwicklung, Tests und Zulassungs-Vorarbeiten erforderten höhere Investitionen als sämtliche vorher existierenden „TimeWaver“-Systeme. Alle Entwicklungsschritte konnten jedoch in Deutschland durchgeführt werden. Als Ergebnis der Mühen wurde der Healy präsentiert. Dieser ist kompakt, benutzerfreundlich und zudem preisgünstig.

Der Healy erlaubt als tragbares Medizinprodukt eine jederzeitige Schmerzbehandlung, zum Beispiel bei chronischen Schmerzen oder Fibromyalgie, bei Skelettschmerzen oder Migräne. Außerdem können damit psychische Erkrankungsbilder wie Depressionen, Angstzustände, Schlafstörungen und vieles andere gelindert werden.

Schulmediziner versagen dem Healy jedoch die Anerkennung für alle anderen Beschwerdebilder. Der Grund sind bisher fehlende Nachweise für seine Wirksamkeit.

 

Die Wirkungsweise des Healy

Obwohl der Healy kompakt und smart ist, hat er ein komplexes Innenleben. Um ihn zu nutzen, muss der Verwender jedoch kein technisches Vorwissen oder Verständnis mitbringen. Um Auto zu fahren, muss auch niemand den Motor verstehen. Wenn jemand aber die Funktionsweise des Healy verstehen möchte, können wir diese mit einfachen Worten erklären.

 

Leicht und Mobil

Der Healy wurde als ein Medizinprodukt aus der Klasse II a gestaltet. Er ist ein „Wearable“, das am Körper getragen wird. Um die Effekte des Healy nutzen zu können, befestigen die Nutzer Elektroden, die am Ohr oder am Handgelenk befestigt werden. Sie können auch einfach auf die Haut geklebt werden.

Die Entwickler konnten den Healy auch deshalb so kompakt gestalten, weil sie ein Smartphone einsetzen. Dieses bietet den notwendigen Bildschirm, den Speicherplatz und die Steuerungseinheit. Sein Smartphone hat jeder fast immer dabei.

 

Zellspannung

Die Funktionsweise des Healy beruht auf den Theorien, die die Professoren Becker und Nordenström erarbeitet haben. Demnach werden Störungen, Beschwerden und Krankheiten durch eine mangelnde Zellmembran-Spannung hervorgerufen.

Gesunde Zellen haben einen Millivolt-Wert von -70mV. Liegt das Spannungspotential unterhalb dieses Wertes, ist der Zellstoffwechsel gestört. Das hat Folgen. Es kommt zu Funktionsstörungen und gesundheitlichen Beschwerden.

 

Die Frequenztherapie

Der Healy hat die Aufgabe, die verringerte Zellspannung durch das Einleiten ausgleichender Ströme wieder ins Lot zu bringen. Die verwendeten Ströme sind niedrig frequentiert. Es handelt sich um Ströme mit wenigen Mikroampere.

Die wichtige Komponente bei dieser Therapie-Art ist, dass die Ströme in der individuell geeigneten Frequenz genutzt werden können. Daher spricht man von einer „Frequenztherapie“.

Diese Therapie-Methode wurde von Nuno Nina mit individuell nutzbaren Frequenzen entwickelt. Die Healy-Programme enthalten das Wissen sowie die Erfahrung vieler praktischer Anwendungen an unzähligen Patienten.

 

Zellaktivität

Man hat herausgefunden, dass die elektrischen Frequenzen quasi die Sprache der Zellkommunikation darstellen. Sie funktionieren ähnlich wie ein Spezialschlüssel, mit dem man bestimmte Verbindungen oder Funktionen im Körper aufschließen kann.

Wollte man das medizinischer ausdrücken, klänge das so: Stoffwechsel und Zellteilung sollen durch individuell abgestimmte Frequenzen angesprochen und stimuliert werden. Gleiches gilt für die ATP-Synthese – also die Energieherstellung in den Zellen – und die Proteinsynthese.

Da der Healy ein Medizinprodukt ist, steht für uns die Produkt-Sicherheit an oberster Stelle.

 

Zuverlässigkeit und Qualität

Nur wenige Bereiche des menschlichen Lebens werden in den industrialisierten Staaten des Westens so umfassend reguliert, wie alles, was mit medizinischen Entwicklungen zu tun hat. Sämtliche Medizinprodukte müssen langwierige und komplexe Prüfungsverfahren bezüglich ihrer Wirksamkeit, Anwendungssicherheit oder Wirkungsweise durchlaufen.

Der Healy wurde in Deutschland entwickelt. Er ist somit ein geprüftes Qualitätsprodukt, das selbstverständlich allen erforderlichen Auflagen in Sachen Qualität und Sicherheit entspricht. Der Healy ist ein medizinisches Produkt der Klasse II a. Er hat alle erforderlichen Prüfverfahren und Tests bestanden.

 

Wissenschaft und Praxis

Für die Healy-Anwender ist relevant, dass der Healy in Kooperation mit anerkannten Ärzten und Heilpraktikern geplant und unter ihrer Mitwirkung entwickelt wurde. Durch die Zusammenarbeit mit solchen Fachleuten konnten wertvolle Anregungen aufnehmen und praxisbezogene Erfahrungen berücksichtigen.

Sämtliche hierzulande vorgeschriebenen Standards, die die Wirksamkeit und Sicherheit eines Medizinproduktes betreffen, erfüllt der Healy.

Bisher ist der Healy nur als Medizinprodukt anerkannt, das bei chronischen Schmerzen zur Schmerzbehandlung eingesetzt werden kann. Beschwerden, die durch Fibromyalgie, Migräne oder Skelettschmerzen verursacht werden, sind sein Haupt-Anwendungsgebiet. Außerdem kann der Healy bei psychischen Störungen – etwa bei Depressionen, Angsterkrankungen und Schlafstörungen – begleitend zur ärztlichen Therapie genutzt werden.

Sämtliche weiteren Anwendungen des Healy, die möglich erscheinen, werden jedoch von Schulmedizinern bisher nicht anerkannt. Es fehlen bislang belastbare und wissenschaftlich haltbare Nachweise für seine Wirksamkeit.

 

Datenschutz und Sicherheit

Da der Healy über Smartphones gesteuert wird, handelt es sich um ein vernetztes Medizinprodukt. Sicherheitsfragen betreffen also nicht nur technische Bereiche, sondern auch Datenschutz-Aspekte. Der Healy berücksichtigt auch diesen Aspekt in vollem Umfang.

Bei Bluetooth-Verbindungen sind ebenso wie bei Verbindung mit der „Healy Holistic Healt“-Cloud höchste Sicherheitsstandards selbstverständlich. Es werden innovative und patentierte Datenübertragungsverfahren verwendet. Der hohe Standard eines Medizinprodukte wie dem Healy wird durch erfahrene Ingenieure und Techniker sichergestellt.

 

Starke Zellen sind die Basis für Gesundheit

Die bereits erwähnten Zellforscher Robert O. Becker und Björn Nordenström fanden heraus, dass das Absinken der Spannung in der Zellmembran zu akuten und chronischen Störungsbildern und Erkrankungen führen kann.

Diesem Denkansatz gemäß kann ein Mensch immer nur so vital und gesund sein, wie seine Zellen vital und gesund sind. Zellen müssen die Fähigkeit behalten, miteinander zu kommunizieren. Um die Gesundheit und Kommunikationsfähigkeit einer Zelle zu betrachten, kann die elektrische Zellmembran-Spannung gemessen werden.

Gemäß dem Zellmembran-Spannungsmodell sollten Zellen idealerweise Spannungen von -70 mV aufweisen. Nur mit dieser optimalen Spannung haben Körperzellen genügend Energie zum Leben und kommunizieren.

Bekannt ist, dass sich die Zellmembran-Spannung bei beginnenden Krankheitsprozessen oft auf einen Spannungswert von -50 mV absenkt. Bei Werten von -40 mV ist bereits das Auftreten von Schmerzen und Entzündungsprozessen möglich. Bei Minderspannungen im Bereich von -15 mV mutieren Zellen laut Becker und Nordenström potenziell bereits zu Tumorzellen (siehe Abb. 1.1.1).

Folgen wir diesem Modell, stellen die elektrischen Frequenzen eine Sprache und zugleich einen Zugangsschlüssel zur Zellkommunikation dar. Die Healy-Anwendung erfolgt über frequenzmodulierten Mikrostrom. Dieser ermöglicht eine Kommunikation in der richtigen „Ansprache“ gegenüber den stimulierten Zellfrequenzen.

Ein Ziel bei der Anwendung des Healy ist es, eine extrazelluläre Übersäuerung wirksam zu konterkarieren. Dadurch soll die natürliche Spannung der Zellmembran wieder hergestellt werden.

In die Entwicklung des medizinischen Gerätes, dem Healy, floss das Wissen von Fachleuten maßgeblich mit ein. Es ging um die Frage, über welche Frequenzen erfolgreiche Anwendungen erfolgen könnten.

Mittels einer Informationsfeldgesteuerten Frequenzanwendung soll sowohl das zelluläre Milieu als auch die Spannung der Zellmembran durch individuell gewählte Frequenzen und Ströme angesprochen und unterstützt werden. So können unter anderem sowohl der Stoffwechsel, wie auch die Zellteilung stimuliert werden.

In der Folge werden die ATP-Synthese bzw. die Energieproduktion in den Zellen, sowie die Proteinsynthese verbessert. Letztere dient dem Aufbau der Aminosäuren, ohne die der menschliche Körper nicht auskommen kann. Aminosäuren gelten mit als die wichtigsten Grundbausteine des Lebens.

Mittels der „Resonanz-Analyse“-Funktion kann der Healy exakt analysieren, welche Dauer die benötigten Frequenzen je Anwender haben müssen. Dabei wird vom Gerät ständig der Fortschritt aller genutzten Frequenzen überprüft.

Der Healy kann automatisch die nächste Frequenz anwählen, sobald der richtige Zeitpunkt dafür erreicht ist. Er appliziert diese Frequenz exakt so lange, wie sie benötigt wird bzw. bis die maximal empfohlene Dauer einer Anwendung erreicht wurde.

 

Aufbau von Healy-Programmen für eine systemische Therapie

Das Medizingerät „Healy“ nutzt 144.000 sogenannte „Gold-Frequenzen“. Diese stellen nach dem Modell der Entwickler Frequenzen dar, die – jede für sich – spezifische Wirkungsbreiten besitzen.

Als Herzstück dieses medizinischen „Wearables“ wird der Quanten-Sensor benannt. Dieser analysiert und wählt aus allen zur Verfügung stehenden Gold-Frequenzen die individuell auf den Anwender passenden Frequenzen aus – und zwar genau dann, wenn diese bei der gewünschten Anwendung gebraucht werden.

Die erwähnten „Gold-Frequenzen“ verdanken ihre Entwicklung der Zusammenarbeit mit dem portugiesischen Forscher Nuno Nina. Nina behandelte in den vergangenen 15 Jahren als Klinikleiter Tausende von Patienten mit seinen Therapieprotokollen.

Die Nutzungsmöglichkeiten der „Gold-Frequenzen“ ergeben mehr als 100 verschiedene Sequenzprogramme für den Healy. Diese Programme können zur bioenergetischen Unterstützung im Rahmen von verschiedenen Beschwerdebildern eingesetzt werden.

Die „systemischen Programme“ im Healy sind am Kürzel „syst.“ Erkennbar. Die systemischen Programme des Healy werden für jedes Anwendungsziel empfohlen. Der Grund für diese Empfehlung: Die systemischen Healy-Programme haben das Ziel, den bioenergetischen Ursachen der vorliegenden Beschwerdebilder abzuhelfen.

Daher erfolgt die Anwendung der systemischen Programme nicht lokal, sondern meistens systemisch mittels Elektroden, an den Handgelenken oder Ohrläppchen. So können die ausgewählten Frequenzen auf dem gesamten Oberkörper einwirken, sowie dort liegenden Drüsen, Organe oder das Nervengeflecht stimulieren. Bei akuten Schmerzen können auch Klebeelektroden in der Nähe des Schmerzes aufgeklebt werden.

Die systemischen Healy-Programme stehen in drei Nutzungs-Modi zur Wahl: Echtzeit, Resonanz und Indikationen.

Wird das Gerät im Modus „Echtzeit“ genutzt, kann die gerade passende Frequenz in Sekundenschnelle ermittelt und appliziert werden. Im „Resonanz“-Modus werden die aktuell benötigten Resonanzfrequenzen ebenfalls in Echtzeit ermittelt. Sie werden nur so lange appliziert, wie sie vom Organismus benötigt werden.

Im Modus „Indikationen“ werden in Echtzeit aus dem breit angelegten Frequenzpool spezifische Frequenzen für ein spezielles Anwendungsgebiet zusammengestellt. Auch hier werden diese Frequenz-Anwendungen beendet, wenn der Körper diese nicht mehr braucht.

 

Echtzeit-Anwendungen

Dem Modell der Entwickler zufolge wirkt jede Frequenz anders. Der Anwender der Frequenzen kann beobachten, dass sich sein Zustand schon nach kurzer Anwendungszeit verändert. Um den Anwendungserfolg sicherzustellen, müssen exakt die individuell passenden Frequenzen gefunden werden, die der Patient im Rahmen der Anwendung benötigt. Der Healy kann die individuell benötigten Frequenzen in Echtzeit ermitteln. Er kann daher auch informationsfeldgesteuert jede Anwendung an Bedürfnisse anpassen, die sich verändern.

Durch die „Resonanz-Analyse“-Funktion kann der Healy analysieren, wie lange eine Frequenz-Anwendung dauern soll. Das Gerät prüft alle zehn Sekunden automatisch, wie der Fortschritt der gerade benutzten Frequenz zu bewerten ist. Die Frequenzen werden – wie im Echtzeit-Modus – während jeder Healy-Anwendung individuell ermittelt. Sie werden dann jeweils so lange appliziert, bis ein mindestens 95-prozentiger Fortschritt etabliert ist.

Alternativ werden die ausgewählten Frequenzen solange aufrechterhalten, bis die maximale Einwirkungszeit für die Resonanzanwendung vorbei ist. Der Smartphone-App-Bildschirm des Healy zeigt den aktuellen Fortschrittswert an.

 

Indikations-Blöcke

Beim Healy sind in den „Indikations-Blöcken“ spezifische Frequenzen hinterlegt. Diese wurden für bestimmte Lebensbereiche passend ausgewählt. Es finden sich beispielsweise in einem bestimmten Indikationsblock bestimmte Frequenzen, die speziell der bioenergetischen Nieren-Stimulation dienen. Ein Frequenz-Programm im Healy kann 400 unterschiedliche Frequenzen enthalten.

Aus diesem auf die Nierenanwendung spezifizierten Frequenzpool können während der Anwendung einige der enthaltenen Frequenzen ermittelt und ausgewählt werden. Diese werden exakt so lange appliziert, bis ein Anwendungsfortschritt von mindestens 95 Prozent erreicht wurde. Alternativ werden sie beendet, wenn die maximal festgelegte Zeit für diese spezielle Anwendung abgelaufen ist.

 

Disclamer-Box:
Hinweis: Healy ist ein Medizinprodukt zur Schmerzbehandlung bei chronischen Schmerzen, Fibromyalgie, Skelettschmerzen und Migräne, sowie zur unterstützenden Behandlung bei psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angstzuständen und damit verbundenen Schlafstörungen. Alle anderen Anwendungen des Healy erkennt die Schulmedizin nicht an aufgrund fehlender Nachweise im Sinne der Schulmedizin.

Hier findest du weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten.