Die Hypnose-Induktion ist ein wesentlicher Schritt in der Hypnosesitzung

An der Hypnose-Induktion kann sich der Erfolg der Hypnosetherapie entscheiden. Es gibt zahlreiche Arten von Induktionen. Die Induktion nach Dave Elman ist dabei eine der bekanntesten Formen. Sie ist besonders einfach anzuwenden. Mit dieser Induktionsform gelingt es fast jedem Hypnotiseur, den Klienten in einen tiefen Trancezustand zu führen. Und diesen tiefen Trancezustand brauchen wir, um eine erfolgreiche Hypnosebehandlung durchführen zu können. Wenn Sie sich dafür interessieren, wie Induktionen verlaufen und welche Techniken man dabei anwenden kann, dann können Sie dies bei der Hypno School erlernen. Wir zeigen Ihnen auch, welche Arten von Hypnoseinduktion es überhaupt gibt.

Das korrekte Verhalten während der Hypnose-Induktion

In unseren Seminaren und Kursen sowie in unseren Online-Workshops spielt das Thema der Hypnose-Induktion selbstverständlich eine ganz große Rolle. Denn neben der Induktion nach Dave Elman ist noch die noch die Blitzinduktion wichtig zu kennen sowie die Sofortinduktion und weitere längere Hypnoseinduktionen. Dabei kommt es ganz auf den Klienten und sein zu behandelndes Problem an, für welche Methode man sich letztendlich entscheidet. Wichtig ist in jedem Fall, dass der Klient in einen tiefen Trancezustand geführt wird, um eine erfolgreiche Hypnosesitzung durchführen zu können.

Wir arbeiten während der Hypnosesitzung mit Worten und mit kleinen, kurzen Berührungen. Vor der Hypnose-Induktion fragen wir den Klienten stets, ob wir ihn hypnotisieren dürfen und ob wir ihn währenddessen berühren dürfen. Dann zeigen wir ihm kurz, wo wir ihn während der Hypnosebehandlung berühren werden. Das sind in der Regel das Handgelenk und die Arme sowie die Schultern, die Stirn und die Gegend rund um das Herz. Wichtig ist, dass der Hypnotiseur den Klienten niemals unterhalb des Bauchnabels anfassen darf.

Die passende Hypnose-Induktion finden

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der Induktion. Dabei ist keine besser oder schlechter. Bei der Hypno School erlernen Sie eine Reihe von Hypnose-Induktionen, die Sie in der Praxis umsetzen können. In der Arbeit mit den Klienten werden Sie herausfinden, welche für Sie als Hypnotiseur am besten funktioniert. Worte spielen dabei ebenfalls eine herausragende Rolle. Wenn Ihre Worte ins Unterbewusstsein des Klienten gelangen, können sie dort die Veränderungsprozesse in Gang setzen. Schauen Sie sich unser Kurs-Angebot der Hypno School an! Sowohl erfahrene Hypnotiseure als auch Anfänger sind in unseren hochinteressanten Fort- und Weiterbildungen herzlich willkommen!