Login
Blog / Richard Feynman hypnotisieren

Richard Feynman hypnotisieren

Das erfÀhrst du in diesem Beitrag:
1. Richard Feynman hypnotisieren
1.1. Wie es ist einen kĂŒnftigen NobelpreistrĂ€ger zu hypnotisieren

Wie es ist, einen kĂŒnftigen NobelpreistrĂ€ger zu hypnotisieren

Als der junge Richard Feynman an der Princeton University war (bevor er den Nobelpreis fĂŒr Theoretische Physik gewann), gab es Mittwochabends immer eine Vortragsreihe, zu der verschiedene Redner zum College kamen. An einem dieser Mittwochabende besuchte ein Hypnotiseur Princeton, um dort einen Vortrag ĂŒber Hypnose zu halten. Richard Feynman meldete sich als Freiwilliger. Feynman wollte als Teil der Demonstration des Hypnotiseurs auf der BĂŒhne hypnotisiert zu werden.

Feynman wusste ĂŒber das PhĂ€nomen der Hypnose Bescheid. Er wusste aber nicht, wie es ist, hypnotisiert zu werden. Feynman kommt auf die BĂŒhne und der Hypnotiseur fĂ€ngt mit seiner Demonstration an. Im Laufe der Demonstration sagt er zu Feynman: „Du kannst deine Augen nicht öffnen.“ Feynman sagt zu sich selbst: „Ich wette, ich könnte meine Augen öffnen, aber ich will die Situation nicht stören: Mal sehen, wie weit es noch geht.“

Feynman sagte ĂŒber seine Erfahrung, dass es eine interessante Situation war: „Man fĂŒhlt sich ein bisschen leicht benebelt, man ist sich ziemlich sicher, dass man die Augen öffnen kann.“

Dann machte der Hypnotiseur eine weitere Demonstration mit Feynman, vor dem gesamten Princeton Graduate College. Und wĂ€hrend dieser Demonstration sagte er zu Feynman, dass er, nachdem er aus der Hypnose herausgekommen ist, anstatt direkt zu seinem Sitz zurĂŒckzukehren, was der einfachste Weg gewesen wĂ€re, den ganzen Weg durch den Raum gehen und von hinten zu seinem Sitz gehen wĂŒrde.

Feynman sagt, dass er sich wĂ€hrend der gesamten Hypnose-Demonstration nur vage bewusst war, was vor sich ging, mit dem Hypnotiseur kooperierte und seinen Suggestionen folgte, aber er entschied: „Verdammt, genug ist genug! Ich werde direkt zu meinem Platz gehen.“
Als es an der Zeit war, aufzustehen und von der BĂŒhne zu gehen, begann Feynman direkt zu seinem Platz zu gehen


Doch dann ĂŒberkam ihn ein ungutes GefĂŒhl. Er sagte, er fĂŒhlte sich so unwohl, dass er nicht weitermachen konnte. Und dann ging er den ganzen Weg um die Halle herum zurĂŒck zu seinem Sitzplatz – so wie der Hypnotiseur ihm gesagt hatte, dass er es tun wĂŒrde.

Die Kraft der Hypnose

Das ist die Kraft der Hypnose – sie wirkt selbst auf die brillantesten und hartnĂ€ckigsten Denker!

Geschrieben von Stin-Niels Musche am 20. MĂ€rz 2018
Stin-Niels Musche ist Hypnosetherapeut und Hypnoseausbilder. Seit 2009 in eigener Praxis tĂ€tig, begleitet er Patienten aus allen möglichen Ecken der Welt. Die Hypnosetherapie ist auf Deutsch und Englisch möglich. Die schelmische, ungezwungene und lockere Art von Stin-Niels hilft den Patienten sich schnell zu öffnen, so dass die Hypnosetherapie Ă€ußerst effizient genutzt werden kann und keine Zeit mit weniger wichtigen Dingen verschwendet wird, das Ziel bzw. den VerĂ€nderungswunsch des Patienten immer klar im Fokus.
Hypno School KG Hypnoseausbildung - Hypnose Weiterbildungen & Simpson Protocol Training Anonym hat 4,96 von 5 Sternen 150 Bewertungen auf ProvenExpert.com
menuchevron-downarrow-right
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram