Blog / Hypnose-Ausbildung fĂŒr Psychologen

Hypnose-Ausbildung fĂŒr Psychologen

Alle Infos rund um Hypnose und deren Anwendung zur UnterstĂŒtzung bei der Psychotherapie

Was ist Hypnose?

Laut der Theorie ist die Hypnose ein Zustand, kĂŒnstlich erzeugt – oder auch von Außen eingeleitet, der es dem Hypnotisierten ermöglicht, innerhalb des Settings eines tief entspannten Wachzustandes die Aufmerksamkeit des Bewusstseins auf einige wenige Inhalte zu konzentrieren. Somit ist es dem Hypnosetherapeuten und dem Klienten leichter möglich, an tief sitzenden Themen, Traumata und Ängsten zu arbeiten. Der Klient kann sich durch den hypnotischen Zustand leichter öffnen und an seinen Themen arbeiten, da der Hypnosetherapeut hier mit dem Unterbewusstsein kommuniziert.

Die hypnotische Trance, die frĂŒher auch oft mit einem schlafĂ€hnlichen Zustand verwechselt worden ist, wird durch die Hypnose induziert. Man spricht hierbei auch von Induktionen oder „Einleitungen“.

Der hypnotische Zustand wird vom Hypnosetherapeut dann vertieft, indem er „fraktioniert“. Hierbei wird der Klient in kurzen AbstĂ€nden mehrmals aus der Trance geholt und wieder hineingefĂŒhrt, sodass der Zustand sich von Mal zu Mal vertieft.

Um den Zustand der hypnotischen Trance zu beenden, wird die Hypnose aufgelöst (oder exduziert).

NatĂŒrlich gibt es, wie ĂŒberall, auch bei der Hypnose verschiedene Arten und Techniken der DurchfĂŒhrung. Die Bekanntesten sind hier die klassische Hypnose, die modernen Hypnose-Techniken nach Milton Erickson, Dave Elman oder auch das Simpson Protocol nach Ines Simpson.

Bei einer Hypnose Ausbildung fĂŒr Psychologen lernst du im besten Fall alle gĂ€ngigen Techniken kennen und kannst dann fĂŒr dich entscheiden, welche dir am besten liegt.

Mehr zu dem Thema und lÀngere ErlÀuterungen findest du auch hier:

Was sind die Vorteile der Hypnose und der Hypnose-Ausbildung fĂŒr Psychologen?

Versteht man Hypnose und Hypnosetherapie, so sieht man auch gleich die vielen Vorteile dieser Arbeitsweise fĂŒr das Gebiet der Psychologie und Psychotherapie.

Durch das „Ausklammern“ des aktiven Bewusstseins kann der Psychologe direkt mit dem Unterbewusstsein des Klienten kommunizieren und arbeiten. Viele Klienten können und/oder wollen sich mit ihren Themen und Traumata nicht aktiv beschĂ€ftigen oder sich gar daran erinnern. Mittels der Hypnose kannst du ihnen aktiv dabei helfen diese Barrieren zu sprengen und direkt an den Ursachen zu arbeiten, statt Symptome zu bekĂ€mpfen. Hier kann zum Beispiel auch die Regression bei der Ursachenforschung unterstĂŒtzen.

Die Hypnose Ausbildung bei der Hypno School:

Voraussetzungen zur AusĂŒbung

Die Voraussetzungen zur AusĂŒbung des Erlernten nach der Hypnose Ausbildung fĂŒr Psychotherapeuten sind klar strukturiert. Du musst mindestens eine der Folgenden erfĂŒllen, um Hypnosetherapie ausĂŒben zu dĂŒrfen:

  • Zertifizierte Heilpraktiker*innen oder Heilpraktiker*innen fĂŒr Psychotherapie
    Der „kleine Heilpraktiker“ – so wird im Volksmund der HPP, der Heilpraktiker fĂŒr Psychotherapie, genannt. Therapeuten mit diesem Abschluss besitzen eine eingeschrĂ€nkte Heilerlaubnis. Durch eine Ausbildung und anschließende PrĂŒfung beim Gesundheitsamt wird diese staatliche Heilerlaubnis erworben. Durch sie bist du dann berechtigt, Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz auszuĂŒben.
    Durch Erhalt des „großen Heilpraktiker“ erwirbst du diese Heilerlaubnis natĂŒrlich auch.
  • Psychologischen Psychotherapeuten
    Durch Approbation/nach dem HeilprG
  • Kinder- und Jugendpsychotherapeuten
    Durch Approbation/nach dem HeilprG
  • Ärzte
    Durch Approbation/nach dem HeilprG

Wie kann die Hypnose speziell in der Psychotherapie eingesetzt werden?

Die Hypnose als ErgÀnzung zu den anderen gÀngigen Therapiemethoden in dein Repertoire aufzunehmen, bietet Dir einiges an Vorteilen.

Sigmund Freud hat 1957 erstmals ĂŒber die sogenannten „Abwehrmechanismen“ der menschlichen Psyche gesprochen. Diese Abwehrmechanismen erschaffen einen „blinden Fleck“, den das „Ich“ entwickelt, um sich vor Triebimpulsen oder unangenehmen Affekten zu schĂŒtzen.

Mittels Hypnose können eben diese Abwehrmechanismen umgangen werden, da diese hauptsĂ€chlich im Bewusstsein ablaufen. Ist das Bewusstsein erst einmal „abgeschaltet“, kann der Hypnosetherapeut in direkter Kommunikation mit dem Unterbewusstsein arbeiten.

Somit kann er dysfunktionale Schemata durchbrechen und so funktionale Verhaltensweisen & Denkweisen etablieren und integrieren.
 

Warum die Hypnoseausbildung fĂŒr Psychologen bei der Hypno School?

Mit bisher ĂŒber 3000 Teilnehmern aus ĂŒber 15 verschiedenen LĂ€ndern ist die Hypno School eine der grĂ¶ĂŸten Hypnose Institute Deutschlands.

Durch das einzigartige Konzept unserer Hybrid-Hypnoseausbildung bieten wir dir die Möglichkeit deine Ausbildung zum grĂ¶ĂŸten Teil online zu absolvieren und der Einstieg ist jederzeit möglich. Du bist nicht mehr an irgendwelche Daten gebunden!

Wie das funktioniert?

Den theoretischen Teil der Ausbildung absolvierst du in deinem eigenen Tempo online – per Lernvideos und HandbĂŒcher.
Und wenn du dich sicher und bereit fĂŒhlst, kommst du zu den Praxistagen. Das sind 4 Tage am StĂŒck, in denen das Gelernte intensiv besprochen und geĂŒbt wird. Mehr Praxis in einer sicheren Umgebung geht nicht!

Geschrieben von Stin-Niels Musche am 19. Dezember 2019
Stin-Niels Musche ist Hypnosetherapeut und Hypnoseausbilder. Seit 2009 in eigener Praxis tĂ€tig, begleitet er Patienten aus allen möglichen Ecken der Welt. Die Hypnosetherapie ist auf Deutsch und Englisch möglich. Die schelmische, ungezwungene und lockere Art von Stin-Niels hilft den Patienten sich schnell zu öffnen, so dass die Hypnosetherapie Ă€ußerst effizient genutzt werden kann und keine Zeit mit weniger wichtigen Dingen verschwendet wird, das Ziel bzw. den VerĂ€nderungswunsch des Patienten immer klar im Fokus.
Hypno School KG hat 4,93 von 5 Sternen 272 Bewertungen auf ProvenExpert.com
menuchevron-downarrow-right